Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Aba

Aba

Geburtsdatum: April 2017

Rasse: Boxer

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: unkastriert

Notfall - Leishmaniose positiv

Wir wünschen dir einen Mensch, der dein Lächeln auf deinen Bildern sieht, aber tief in sich spürt, dass deine Seele weint.
Wir wünschen dir einen Mensch, der die Melodie deines Herzens erkennt und sie dir vorspielt, auch wenn du sie fast schon vergessen hast.
Wir wünschen dir einen Mensch, der weder vor noch hinter dir geht, sondern genau daneben, als dein bester Freund im Leben und Wegbegleiter bis in alle Ewigkeit.

Genau diesen Menschen wünschen wir unserer lieben Aba, eine wahrscheinlich reinrassige Boxerhündin die ein einsames, trauriges Leben hinter Gittern fristet. Dort, wo die wenige menschliche Zuwendung nicht für alle reicht. Denn Aba befindet sich in unserem spanischen Partnertierheim Ubeda zusammen mit vielen weiteren Leidensgenossen mit denen sie Zwinger und Teller teilen muss, an einem Ort, wo man seine Nächte auf harten Beton verbringt und froh sein muss den Tag unbeschadet zu überleben. Sie ist eine bildhübsche, unterwürfige, sehr menschenbezogen Schmusebacke, die einst ein Zuhause hatte. Unsere Aba wurde im April 2017 geboren, ist nun 2 Jahre alt und hat eine Schulterhöhe von 50 cm bei 28 kg. Unsere Freunde beschreiben Aba als ruhig und ausgeglichen, mit Artgenossen egal welcher Größe und Geschlecht gut verträglich. Wir konnten die süße Motte bei unserem Besuch im April diesen Jahres bereits persönlich kennenlernen und sind begeistert von der anschmiegsamen, netten Hündin die sofort unser Herz berührt hat. Aba war überaus freundlich, verschmust, kroch uns förmlich auf den Schoß und lief auch schon sehr gut an der Leine. Es ist eine Schande, dass ein so toller Hund nun in einem völlig überfüllten Tierheim sein Leben verbringen muss, weil ihr Mensch sie nicht mehr haben wollte. Bei ihrem vorhergehendem Besitzer schien sie kein wirklich schlechtes Leben gehabt zu haben, aber ob man sie dort auch als richtigen Familienhund hielt ist eher fraglich. Bei Aba’s Laborergebnissen kam heraus, dass ihr Besitzer sie nicht geschützt hatte und sie scheinbar viel im Freien unterwegs war, so dass sich Aba mit Leishmaniose infizierte. Sie zeigt keinerlei Anzeichen dafür, wurde jedoch selbstverständlich bereits medikamentös eingestellt. Gern klären wir in einem persönlichen Gespräch auf.

Aus Aba’s Geschichte ist uns bekannt, dass sie in ihrem Zuhause nicht mehr bleiben konnte, da die Umstände es nicht weiter zuließen. Aba hat lt. ihrem ehemaligen Besitzer einen ausgeprägten Jagdtrieb und hatte es wohl leider auch schon das ein oder andere Mal geschafft ins Nachbargrundstück zu gelangen. Dort lebten etliche Katzen und Hühner, deren Leben dadurch akut gefährdet waren. Ob das eigene Grundstück richtig gesichert war und man auch mit ihr übte oder sie sich so jung eher selbst überlassen blieb, kann keiner sagen. Ansonsten ist Aba ein durch und durch herzensguter Hund! Da das Tierheim kein rechter Platz für unsere anhängliche Aba ist und das Leben dort auch keinesfalls förderlich für ihre Gesundheit, sucht sie dringend ein liebes Plätzchen bei tollen, hundeerfahrenen Menschen, welche sich von ihrer Diagnose nicht abschrecken lassen. Eine Familie die alles dafür tun wird ihre Gesundheit wieder auf den rechten Weg zu bringen. Damit sich Aba wohl fühlen kann benötigt sie ein ruhiges, eher ländliches Heim mit sicher eingezäuntem Grundstück und der Natur für tolle gemeinsame Spaziergänge vor der Haustüre. Gern mit einem bereits vorhandenem netten Artgenossen der Spielzeug und Bettchen mit unserer Aba teilen möchte. Ein verantwortungsbewusstes, naturnahes Zuhause ohne Kleintiere und Federvieh, das sich bestenfalls schon mit Gegenkonditionierung auskennt. Gern dürfen sich in ihrer neuen Familie liebe Kinder in einem bereits vernünftigen Alter befinden. Bei Ankunft in Deutschland wäre unsere hübsche Kuschelmotte gechipt, vollständig geimpft und je nach Gesundheitszustand auch kastriert. Wo sind die lieben Menschen die mit dem Herzen sehen, welche Aba’s Seele weinen hören und die Melodie ihres Herzens erkennen?



Kontakt:

Jeannette Bech

Tel. (03677) 84 17 74 (nach 18.00 Uhr)

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de