Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.
www.hunde-ohne-lobby.de
Leto

Leto

Geburtsdatum: Juli 2016

Rasse: Ratonero Bodeguero Andaluz-Mischling

Herkunft: Ubeda

Kastrationsstatus: kastriert

Auf Pflegestelle in Ilmenau/Thüringen!

„Wenn die Seele weint, das Herz blutet, Einsamkeit zermürbt, Wehklagen stumm wird und die Hoffnung schweigt, zerbricht auch der Körper…“

Kleiner Leto, wenn die Liebe einen Namen hätte, dann würde sie ganz bestimmt deinen tragen! Es ist so traurig für uns, dass deine ehemaligen Menschen das nie gesehen haben. Ich kenne kaum einen Hund, der so wenig fordert, mit so wenig zufrieden ist und den man mit so wenig glücklich machen kann. Unser Leto ist ein Ratonero Bodeguero Andaluz Mischling, der in seinem Leben scheinbar nur ungewollt war. Lt. Pass wurde er ca. im Juli 2016 geboren, wir vermuten jedoch, dass er ein kleinwenig älter ist. In seinem vorherigen Leben scheint sich nie wirklich jemand um ihn geschert zu haben, denn er kannte weder ein Haus, noch ein warmes Bettchen, und bettelte still und zaghaft darum, dass auch er einmal gestreichelt und beschützend in den Arm genommen wird. Leto ist ein waschechter Spanier, der seinem Menschen nie etwas bedeutet hatte, und so nahm das traurige Schicksal seinen Lauf. Unsere Tierfreunde aus Ubeda/Südspanien fanden den armen Spatz vor knapp einem Jahr ausgesetzt vor ihren Tierheimtoren. Hunger, Durst und Angst waren seine steten Begleiter. So hat er bei ihnen Schutz gefunden und bekam einen Namen. Das Tierheimleben vor Ort kann man aber nicht mit den hiesigen vergleichen. Zwischen all den großen Hunden ist es hart, die Tage gleichen manchmal einem Überlebenskampf, und als zart beseidetes Seelchen was keiner Fliege etwas zuleide tun kann hat man dort schlechte Karten. Leto kann davon ein Lied singen, denn er wurde kurz darauf zusammen gebissen und musste in der Klinik behandelt werden. Danach ging es wieder zurück in das triste Zwingerleben, wo der Platz rar und man sämtlichen Witterungsbedingungen ausgesetzt ist, weil einfach zu viele ausgesetzte Vierbeiner Schutz und Nahrung suchen, und es zu wenig helfende Hände gibt. So begann seine Seele zu weinen, sein Herz fing an zu bluten und die Einsamkeit ohne liebende Hand fraß ihn auf, denn trotz in unserer Vermittlung, wollte den armen Spatz niemand. Seine Hoffnung wurde weniger und irgendwann hatte er sie ganz aufgegeben. Leto's Notruf erreichte uns gerade noch rechtzeitig, denn viel länger hätte der arme Schatz wohl nicht mehr durchgehalten. Zu viele Hunde sterben einen einsamen Tod, ohne jemals die Liebe der Menschen gespürt zu haben.

Angekommen in Deutschland war der nur 39 cm kleine Bub, bei einem Gewicht von knapp über 10 kg, sichtlich am Ende seiner Kräfte. Es tat weh, dass er trotz allem glücklich wirkte und sogar in die Kamera lächelte, obwohl er gesundheitlich und innerlich am Ende war. Vielleicht hat er verstanden, dass endlich Hilfe nahte. Sein Immunsystem hatte aufgegeben, er litt unter schwerer Demodikose, die sich vom Körper über die Pfoten erstreckte, und vor lauter Wunden, konnte er nur noch beschwerlich laufen. Scheinbar ist er kaum noch aufgestanden, hatte aufgegeben und sich zusammen gerollt zum Sterben hingelegt. Es folgten Wochen der Ruhe und Genesung, gefüllt mit täglichen Behandlungen, ganz viel Geborgenheit nach der er sich so sehr sehnte und menschlicher Wärme. Es ist ersichtlich, dass Leto nie ein gutes Leben hatte. Denn er leidet zusätzlich noch unter einem Frühstadium von Katarakt in beiden Augen, ein Zeugnis für eine Mangelernährung bereits im Welpenalter. Tierärztlich gibt es hierzu jedoch noch keinen Grund zum Handeln, denn vieles versuchen wir über gesunde Ernährung und Zusatztherapie. Unser kleiner Schatz hat sich zurück ins Leben gekämpft, und wir haben ihm ganz fest versprochen, dass nun auch er vom großen Glück träumen darf, endlich eine eigene richtige Familie zu finden, die ihn von ganzem Herzen so lieb hat wie wir.

Leto hat einen einmaligen Charakter! Er ist unheimlich zärtlich, schmiegt sich voller Glückseligkeit in die Arme seiner Menschen, ist zu Jedermann freundlich, mag alle Zweibeiner von ganz klein bis groß, und erobert ihre Herzen im Handumdrehen. Er ist sehr anhänglich, treu ergeben und unterwürfig, ein Hund mit wenig Selbstbewusstsein und der leisen Töne. Mit Artgenossen versteht er sich hervorragend, geht sämtlichen Streit aus dem Weg, und ist sogar durchweg katzenverträglich. Leto ist im wahrsten Sinne des Wortes, ein Herz auf 4 Pfötchen! Zu den jungen Wilden gehört er nicht, denn Leto mag es lieber gemütlich und kuschelig, und vor allem, in der Nähe seiner Menschen zu sein. Tolle Spaziergänge durch die Natur liebt er besonders, auch das Autofahren meistert er prima und beim Tierarzt, ist er ein ganz lieber Patient. Das Leben mit ihm ist unheimlich angenehm und unkompliziert, denn Leto’lein ist durchweg ein echter Traumjunge!

Gesucht wird eine ganz tolle Familie, die Leto auf seinen weiteren Genesungsweg begleiten wird. Dort wo er mit offenen Armen empfangen und von liebenden Herzen willkommen ist. Gern darf dies auch ein rüstiges Rentnerehepaar sein. Dazu ein ruhiges Zuhause mit der Natur für wunderschöne Entdeckertouren vor der Haustüre, natürlich auch das Sofaplätzchen was auf ihn wartet und gern auch ein netter Vierbeiner, der sein Bettchen mit Leto’lein teilen möchte. Natürlich ist der niedliche Spatz mit den süßen Stehöhrchen gechipt, vollständig geimpft und kastriert, sein Mittelmeertest war negativ. Leto hat es so sehr verdient geliebt zu werden. Wo sind die tierlieben Menschen, die diesen armen Jungen, den Himmel auf Erden für immer schenken?



Kontakt:

Jeannette Bech

Tel. (03677) 84 17 74 (nach 18.00 Uhr)

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de